Neues aus dem Hause Ralph Lauren

Der für edlen „Upper East Side“-Chic bekannten Designer  Ralph Lauren präsentierte in seiner Show für die  Frühjahr/Sommer Kollektion 2011 eine romantisch-urbane Interpretation des Wilden Westens. Zu Beginn der Show betraten sexy Cowgirls in tragbaren Fransen-Jacken, -Westen, -Hosen und Röcken, die sich auch in die bestehende Garderobe der Lauren-Kundin integrieren lassen, den Laufsteg. Es folgten Saloon-Ladies in romantischen Kleidern aus antik anmutenden, sehr zarten Stoffen und in sanften, leicht wirkenden Farben. Am Ende der Show gab es für Lauren bei lauter Country Musik langanhaltende Standing Ovations.
Für die Schau bei der Mercedes-Benz Fashion Week in New York hielt der Designer ebenfalls für seine Kreationen nicht enden wollende Standing Ovations. Die, romantisch-urbane Kollektion die vom „Wilden Westen” der USA inspiriert ist, kam super an. Die Fransen-Jacken, und -Westen lassen sich perfekt mit Jeans und Cargo-Pants kombinieren. Die romantischen Kleider machten auf der großen New Yorker Party eine gute Figur. Den Abschluss der glamourösen Show bildeten glitzernde Fransenkleider und -röcke in schmaler Silhouette.

Wirtschaftlich plant Polo Ralph Lauren eine große Wachstumsoffensive. Das Label meldet für das Geschäftsjahr 2009/10 einen Umsatzrückgang auf 5 Mrd. Dollar (rund 4 Mrd. Euro), das ist ein Minus von 1%. Das liegt daran, dass Wholesale-Erlöse gesunken sind und die um 6% auf 183 Mill. Dollar zurückgegangenen Lizenzeinnahmen. Allerdings legte das Retail-Geschäft um 9% zu, auf 2,3Mrd. Dollar, der Nettogewinn stieg auf 480 Mill. Dollar. Durch die Kapitalreserven von rund 1,2 Mrd. Dollar will der Modekonzern 2011 deutlich mehr investieren. Im Fokus steht der internationale Handel und das E-Commerce.

Die Luxuskunden des Labels sind nach der Krise wieder bereit, mehr Geld auszugeben. Obwohl es bei außergewöhnlichen und neuartigen Artikeln, besonders in der Damenbekleidung, keine nennenswerte Preisresistenz mehr gibt. Nur bei Standardprodukten spielt der Preis zur Zeit noch eine wichtige Rolle. Also bleibt ein extrem diszipliniertes Warenmanagement das A und O.

Neue Ladeneröffnungen tragen zur Verbesserung der Umsätze bei. So konnte Polo Ralph Lauren im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/11 die Umsätze dank Ladeneröffnungen und guter Abverkäufe deutlich steigern. Im Zeitraum von April bis Juni nahmen die Erlöse um 13% auf 1,2 Mrd. Dollar (909 Mill. Euro) zu, berichtet das New Yorker Modeunternehmen. Besonders gut war das Ralph Lauren Retail-Geschäft mit plus 16% auf 593 Mill. Dollar. Insgesamt hat Polo im ersten Quartal acht freistehende Läden eröffnet, fünf eigene Stores geschlossen und die Führung eines bisher in Lizenz geführten Ladens übernommen. Im Wholesale konnte ein Wachstum von 11% auf 523 Mill. Dollar verzeichnet werden. Allerdings sanken die Lizenzeinnahmen  in diesem Zeitraum um 8% auf 38 Mill. Dollar, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr verschiedene Asien-Lizenzen ins eigene Haus zurückgeholt hatte. Außerdem gab es Rückgänge im Lizenzgeschäft mit Wohnartikeln. Der Nettogewinn der Gruppe stieg im Zeitraum um 57% auf 121 Mill. Dollar. Durch die bevorstehende Übernahme des Geschäfts in Südkorea soll das Wachstum in Asien jetzt weiter verstärkt werden.

Neue Stores hat das Label in Tokio und Deutschland eröffnet. Das New Yorker Modeunternehmen hat nach 11 Rugby Läden in den USA , erstmals einen Rugby Laden außerhalb der USA, in Tokio eröffnet. Der Store in der Cat Street im Stadtteil Harajuku bietet eine große Auswahl an Bekleidung und Accessoires für Männer und Frauen auf 400m² Fläche.

Bei Champagner und Jazzmusik eröffnete Karl-Otto Peiffer am 29 Juli diesen Jahres den neuen Polo Ralph Lauren-Store auf Sylt. 250 Gäste feierten zusammen mit Karl-Otto Peiffer die Eröffnung des neuen Stores in Keitum auf Sylt. Die neuen Räumlichkeiten wurden mit Jazzmusik des Laxmie Aswaran Trios offiziell eingeweiht. Auf 150m² werden nun die Herrenmodekollektionen der Linien Polo Ralph Lauren, Black Label und Purple Label angeboten. Außerdem gibt es die DOB-Linien Blue Label und Black Label und eine schöne Auswahl an Accessoires.

Als neusten Clou präsentiert Polo Ralph Lauren ein virtuelles Kinderbuch auf ihrer Homepage. In Form eines virtuellen Storybooks präsentiert das New Yorker Modeunternehmen auf seiner Website die Kindermode-Kollektion für Herbst/Winter 2010. Es werden 24 Looks vorgestellt, bestellt werden kann allerdings nur in den USA. Zusätzlich ist die Kollektion über Bloomingdales.com erhältlich. Aber auch wir kommen in den Genuss der süßen Kinderkleidung, denn die Kollektion gibt es hierzulande in den Ralph Lauren Shops. Auf der deutschen Ralph Lauren-Website kann man sich das Storybook seit dem 18. August ansehen.

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter News