Desigual Kiss Tour 2010

Die Desigual Kiss Tour des spanischen Modelabels startete am 8 Juli in Paris, gefolgt von London am 28 Juli, nun erreichte sie endlich Berlin. In der Hauptstadt fand am 23. September das Event in der Invalidenstrasse, Berlin-Mitte statt. Bei der Veranstaltung lädt das Label Tausende Menschen ein, sich aus beliebigen Gründen eine Stunde lang zu küssen und diese Küsse in die Welt zu senden. Egal welches Alter oder Geschlecht, bei diesem Event der Desigual Kiss Tour ist jeder sehr herzlich willkommen. Palin Rojinsky von MTV und DJ Schowi von der Band Massive Töne sorgten ab 18 Uhr im Place to be mit den richtigen Beats für super Partystimmung. Der Eintritt war natürlich frei und wer ganz schnell war, konnte sogar ein Gratis-T-Shirt absahnen! Am Tag der Veranstaltung konnte man sich ein stylisches T-Shirt in einer der örtlichen Desigual Filialen abholen. Dazu benötigte man einen Geschenkvoucher, den man bereits vor dem Eventtag in einem Shop ergattern musste. Mit dem Kiss T-Shirt hatte man das passende Outfit. Zusätzlich spendierte das Kosemtikunternehmen  Manhattan Cosmetics Lippenstifte für die kussfreudigen Mädels.

Nach Berlin folgt im Frühling kommenden Jahres die spanische Hauptstadt Madrid.

Das Küssen soll Frieden, Harmonie und Liebe symbolisieren. Es handelt sich um eine soziale Veranstaltung und nicht um ein kommerzielles Treffen. Alle die bereit sind, sich zu küssen und Küsse zu verteilen stehen im Mittelpunkt. Dieses Event symbolisiert die Verrücktheit, la Locura, die Kreativität und den guten Humor, für den die Marke Desigual steht. Die Kiss Tour 2010 hatte schon zwei erfolgreiche Vorläufer im Mai 2007 und im April des Jahres 2008. Damals lud Desigual Menschen aus Madrid und Barcelona zu zwei Kiss Parties ein. Der Erfolg war umwerfend, denn 3.000 Personen küssten sich im Paseo del Born in Barcelona und 7.000 Menschen auf dem Plaza Soledad Lopez Acosta in Madrid. Alle unterstützen die Parole und schickten ihre Küsse in die Welt hinaus. Am Ende der Fiesta stiegen über 1.000 Ballons in die Luft mit einer unendlichen Anzahl von Geschichten, die auf  einer Webseite zusammengetragen wurden.Was bezweckt Desigual mit der Kiss Tour? Die Macher von Desigual lieben es, wenn sie ungewöhnliche Events veranstalten und die Menschen an ihren Initiativen teilnehmen. Sie wollen mehr leisten als klassische Werbung oder Kommunikation der Marke. Aktionen wie die Kiss Tour inspirieren die Macher des Labels. So wie die Kleider die Menschen verbinden, sollen das auch diese Aktionen tun. Für Desigual spiegelt die Kiss Tour die Philosophie wieder, das Leben immer von der positiven Seite zu sehen und das zu tun was einem Spaß macht. Passend zu den unkonventionellen Kleidern passt dieses Event wie die Faust aufs Auge.  1983 gründete Thomas Meyer in seinen Zwanzigern die Marke Desigual in Barcelona mit der Idee, sich lustig, kurzweilig und aufregend zu kleiden. Seitdem wurde das Label immer bekannter und erfolgreicher, ist aber seiner ursprünglichen Idee immer treu geblieben: No es lo mismo (Es ist nicht das Gleiche). Und das Erfolgsrezept wird immer wieder belohnt. Erst vor Kurzem hat das Label wieder einen Preis abgeräumt. Die ECE hat ihre Retailer-Awards verliehen und der Preis “Newcomer of the Year” ging an das spanische Modelabel Desigual. So setzt das Label sich weitere Ziele und plant bis zum Jahresende die Anzahl ihrer Shops von derzeit 140 auf 180 zu erhöhen. Im Juni dieses Jahres wurde in Paris ein Flagship-Store mit einer Verkaufsfläche von 1700m² eröffnet. Das Label aus Barcelona hat auf dem Boulevard des Capucines bereits den fünften Store in Paris eröffnet. Der große Store erstreckt sich über drei Etagen und es wurden 2,5 Mill. Euro investiert. Somit führt Desigual neun Läden in Frankreich. Aber auch in Deutschland geht’s weiter voran. Im Juli wurde in Oberhausen im Centro ein Store eröffnet und ein weiterer in München. “Deutschland und Frankreich haben für uns Priorität, in beiden Ländern starten wir im September auch mit E-Commerce”, sagt CEO Manuel Adell. Mindestens noch zwei weitere Stores sollen bis zum Jahresende folgen. Außerdem plant das Label weitere Markenflächen zu eröffnen. Nach einer ersten Fläche, die vor einem guten Jahr startete, sollen es in Deutschland bis Ende 2010 insgesamt 50 werden. Davon sollen rund 30 noch in der zweiten Jahreshälfte eröffnet werden. „Wir haben sowohl mit klassischeren Bekleidungshäusern als auch mit Jeanshändlern Verträge unterschrieben”, erklärt Area Managerin Constanze Gruber. Momentan beliefert Desigual etwa 7000 Fachhändler und 600 Corners in Warenhäusern mit seinen farbenfrohen, preiswerten Kollektionen für Frauen, Männer und Kinder. Bis Ende 2010 rechnet das Unternehmen mit rund 8000 Verkaufsstellen, davon 650 Corners in Kaufhäusern. Die Umsatzzahlen sprechen jedenfalls für sich! Denn das spanische Modeunternehmen wächst trotz der Krise ungebremst weiter. Das Unternehmen aus Barcelona steigerte 2009 den Umsatz um 85% auf 300 Mill. Euro und rechnet für das laufende Jahr mit einem Wachstum von 50% auf 450 Mill. Um 2010 diesen Umsatz zu erreichen, will das Label 80 Mill. Euro in die Eröffnung von neuen Läden investieren.  Auf der Bread & Butter im Juli dieses Jahres präsentierte das Label einen Stand und stellte, die vor zwei Saisons lancierte Kindermodekollektion hervor. Momentan erzielt das Label 70% ihres Umsatzes in Deutschland mit Damenmode. Nun soll die Kindermode fokussiert werden! „Wir sehen für unsere Kindermode noch viel Potenzial in Deutschland, aber auch mit Accessoires”, so Gruber. So können wir uns auf viele weitere Produkte aus dem Hause Desigual freuen.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter News